free html templates

„Ein Tag, an dem in Aleppo nur vier oder fünf Fassbomben runtergehen, ist ein friedlicher Tag.“

John Kurtz

John Kurtz ist First Field Officer des Zentrums für Politische Schönheit. Kurtz begleitet etwa den syrischen Konflikt seit dem ersten Tag, war mehr als sechs Mal in Syrien und hat die Auswirkungen des Krieges in den umliegenden Ländern beobachtet und verschriftlicht. Er berichtet u.a. aus dem Kongo, Haiti, Pakistan, Kolumbien und der Zentralafrikanischen Republik. Seine Schwerpunkte sind Konflikte sowie Drogen- und Waffenhandel.

Durch seine Verbindungen zu den Rebellen gelingt es ihm immer wieder, in Krisenherde zu reisen und wie etwa im Falle der Kindertransporthilfe des Bundes mit Kindern in einem Rebellenstadtteil Aleppos das Herzstück eines hyperrealen Theaterstücks zu proben – ihre Rettung durch die deutsche Bundesregierung.

Durch seine Verbindungen zu den Rebellen gelingt es ihm immer wieder, in Krisenherde zu reisen und wie etwa im Falle der Kindertransporthilfe des Bundes mit Kindern in einem Rebellenstadtteil Aleppos das Herzstück eines hyperrealen Theaterstücks zu proben – ihre Rettung durch die deutsche Bundesregierung.

Interviews

Kurtz mit authentischem Fassbombenzünder aus Aleppo vor dem Mahnmal gegen die Todesängste syrischer Kinder in Berlin.

Die Aktionen



Ein Denkmal, das sich wehrt. Flugblätter, die in einer Diktatur zum Sturz des Regimes aufrufen oder eine tödliche Falle mit vier libyschen Tigern in der Mitte Berlins: Lernen Sie unsere Aktionen kennen und lassen sich inspirieren von der Zukunft des Widerstands.